Herz & Lunge im Lot? Rhythmus stabilisieren durch Anthroposophische Therapien (Thüringen)

Freitag, 16. März 2018 bis Samstag, 17. März 2018

Spätestens seit der Verleihung des Nobelpreises Medizin zum Thema „Wie die innere Uhr funktioniert“ weiß die Medizin, dass zum Gesundwerden und Gesundbleiben ein stabiler Rhythmus im Alltag und in der Lebensführung gehört. Für die anthroposophische Medizin bildet der Rhythmus einen zentralen Bestandteil: sei es in der Betrachtungsweise des Menschen, in der Herstellung und Anwendung der Arzneimittel oder in ergänzenden Therapieformen wie Eurhythmie und Musiktherapie.

Erleben Sie in diesem Seminar, wie die Stabilisierung und Pflege des Rhythmus im Menschen über das Rhythmische System möglich ist. Dazu hören Sie Vorträge zu Erkrankungen, Arzneimitteln und Substanzen, machen selber Heileurythmie mit einer Heileurythmistin, erleben die Pressel-Massage und bekommen einen praktischen Einblick in die äußeren Anwendungen.

Für Ihre Beratung in der Apotheke werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie dem Patienten bei leichteren Beschwerden helfen und bei ärztlich behandelten Erkrankungen unterstützen können.

Programm:

Freitag, 16.03.2018

Uhrzeit

Inhalt

ab 17:00

Anmeldung

18:00

Begrüßung

Sind Sie in Ihrem Rhythmus oder eingetaktet?

18:15

Vortrag

Das Herz & seine Erkrankungen aus anthroposophischer Sicht

19:45

Abendpause

(Suppe, Brote, pflanzliche Aufstriche)

20:45

Heileurythmie zum Tagungsthema

21:30

Ende

 

Samstag, 17.03.2018

Uhrzeit

Inhalt

9:00-9:45

Eurythmie zum Wachwerden

10:00-11:00

Simeon Pressel & Vorstellung der Presselmassage

11:30

40 Minuten je Workshop

Workshop in Gruppen im Wechsel

  1. Presselmassage

  2. Wickel und Auflagen für das rhythmische System

13:00

Mittagspause

14:00- 15:30

Die Lunge & ihre Erkrankungen aus anthroposophischer Sicht

15:45

Heileurhythmie zum Tagungsthema

16:30

Aussprache Herz & Lunge, Ausklang bei Kaffee/Tee und Kuchen

17:30

Ende

 

Indikationen:
Beschwerden des rhythmischen Systems. Unter anderem Herz und Lunge

Substanzschwerpunkte:
Mercurius, Tabacum, Vivianit, Cuprum, Nicotiana, Tartarus stibiatus, Equisetum, Cinis

Aurum, Crataegus, Onopordum, Primula, Hyoscyamus, Cactus grandiflorus, Urginea maritima, Leonurus cardiaca, Naja tripudians & weitere Schlangenpräparate, Arnika

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Pressel-Massage, Senfkompresse, Auflage mit Urtica- oder Arnika-Essenz, Eurythmie

Organpräparate, Tabacum Cupro cultum, Cardiodoron, Crataegus comp., Plantago-Primula cum Hyoscyamo, Pulmo vivianit, Pneumodoron 1 & 2 u. a.

 

Referentinnen:
Bettina Thomas (Masseurin, seit 1994 selbstständig in eigener Praxis, Sportlehrerin an der Freien Waldorfschule Eisenach, Ausbildung und regelmäßige Fortbildung als Öldispersionsbadtherapeutin und in der Massage nach Dr. med. Simeon Pressel)

Dorothee Morris (Heileurythmistin, Praxis in Schorndorf)

Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/ GAPiD)

Veranstaltungsort: Physiotherapie Thomas, Herrengasse 92, 99880 Fröttstädt, Telefon: 03622-67457

Zeiten: Freitag, 16.3.2018 17:00 bis 21:30 und Samstag, 17.03.2018 09:00 bis 17:30

max. Teilnehmer: 25

Zusatzinformationen: Individuelle Wünsche (z.B. nur Teilnahme an der Eurythmie oder nur an einem Tag) müssen abgesprochen werden. Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden: mit Isomatte im Veranstaltungsraum oder im Einzel- oder Doppelzimmer; zur Absprache bitte bei Frau Bettina Thomas melden.

Am Freitag (16.03.2018) sind Termine zum Selbsterlebnis für Öldispersionsbäder und Pressel-Massagen möglich. Bitte rechtzeitig vereinbaren!

Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 7 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

Nummer
16/17
Status
Buchung möglich
Anmeldeschluss
02.03.2018, 12:00
Veranstalter
Ort
Fröttstätt, Thüringen
Gebühren
€ 160 pro Person*
€ 140 GAPiD-Mitglieder
Kontakt
Jetzt buchen
Impressum