Typische Anthroposophische Arzneimittel: Besondere Herstellungsverfahren und Kompositionen (Ismaning)

Montag, 15. Oktober 2018 - 17:00 bis 21:00

Was macht Anthroposophische Arzneimittel so einzigartig?

In diesem Seminar lernen Sie typische anthroposophische Präparate, die zugehörigen Indikationen und Herstellungsprozesse kennen. Im Fokus stehen die sogenannten „Dorone“ und „comp.-Präparate“. Als Konstitutionsmittel werden sie häufig über einen längeren Zeitraum gegeben, um den Menschen und seine Organe langfristig zu stärken. Gemeinsam blicken wir auf ihre Zusammensetzung und Wirkweise. So erhalten Sie einen tiefen Einblick in Substanzen, die vielleicht im ersten Moment ungewöhnlich erscheinen.

Indikationen:
Leberbeschwerden, Darmbeschwerden, Gedächtnisprobleme, Ohrenschmerzen, Stress, Migräne, Sinusitis, Heuschnupfen, Allergie

Substanzschwerpunkte:
Wein, Walderdbeere, Weide, Farn, Liebstöckel, Bienenkönigin, Quarz, Gold, Zitrone

Anthroposophische Therapie: Heileurythmie mit Monica Campion (Heileurythmistin)

 

Referentin / Referent: Birgit Emde (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Rudolf-Steiner-Schule Ismaning, Dorfstr. 77, 85737 Ismaning
max. Teilnehmer:
30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

Nummer
18/17
Status
Buchung möglich
Anmeldeschluss
10.10.2018, 12:00
Veranstalter
Gebühren
€ 75 pro Person*
€ 60 GAPiD-Mitglieder
€ 65 bei Buchung aller drei Seminare in Ismaning
€ 50 bei Buchung aller drei Seminare in Ismaning als Mitglied
Kontakt
Jetzt buchen
Impressum